Um Hot Yoga zu praktizieren brauchst du keinen flexiblen oder kräftigen Körper, sondern Focus, Geduld, Balance, Selbstkontrolle, Disziplin und den Willen dich zu verändern.

Belohnt wirst du durch die schnell sichtbar werdenden Veränderungen.

Kräftigst du deinen Körper schaffst du damit eine stabile und gesunde Basis für deinen Geist. Denn dein körperlicher Zustand wirkt sich direkt auf deinen emotionalen Zustand aus und umgekehrt.

Durch Hot Yoga kannst du den Anforderungen und der Hektik des Alltags Stabilität und Gelassenheit entgegensetzen und die Body-Mind Balance wiederherstellen.

I didn`t realize who I was until I stopped being who I wasn`t.

Was können wir noch tun?

Schlafqualität:

Wichtig ist wie gut wir schlafen, nicht wie lang.

Schlafentzug ist die Hauptursache für die meisten Krankheiten.

Ein guter, erholsamer Schlaf reduziert Entzündung, die z.B. auch Krebs verursachen können. Wenn wir nicht gut schlafen, kann unser Körper nicht heilen. Die Selbstheilungskräfte können nicht aktiviert werden.

Emotionale Gesundheit:

Die meisten Krankheiten entstehen im Kopf. Unsere Gedanken können uns stärken oder zerstören. Wenn wir lernen uns mental zu stärken, können wir mit negativen Belastungen z.B Stress, besser umgehen und bleiben gesünder.

Selbstdisziplin:

Selbstdisziplin bedeutet bessere und gesündere Entscheidungen für uns zu treffen. Disziplin übt man immer wieder und so lange bis diese zur Gewohnheit werden.