Testimonials

Sara Roth, Inhaberin Yoga Studio 4, Bern

Yoga ist loslassen, ist fliessen, ist absolut höchster Genuss! Immer wieder aufs neue meinen
Grenzen zu begegnen, sie respektvoll zu akzeptieren oder auch um sie schlussendlich zu überwinden.

Sara Roth, Inhaberin Yoga Studio 4, Bern

Christoph Jäger, Inhaber Hot Yoga, Köln

Hot Yoga ist das beste Gegenmittel gegen unsere schlechten Angewohnheiten. Es repariert Dich und gibt Dir alles an die Hand was Du brauchst, um ein besseres, gesunderes und glücklicheres Leben führen zu können.

Christoph Jäger, Inhaber Hot Yoga, Köln

 

Nicole Soltermann, Choreographin Deep Motion Dance Company, Bern

 “Hot Yoga ist für mich als Tänzerin eine Möglichkeit, die Flexibilität, die Kraft und die Stabilität meines Körpers maximal zu vergrössern. Zusätzlich bietet mir Hot Yoga eine Oase, um aus dem Alltag auszusteigen und neue Energie zu tanken.”

Nicole Soltermann, Choreographin Deep Motion Dance Company, Bern

 

Sven Aschwanden, Trainer Snowboardregion Nordwest, Snowboardcross, Bern

 Für mich bzw. für die Athleten liegen die Hauptnutzen von Hot Yoga in der Kräftigung der Stabilitätsmuskulatur, der Förderung der Beweglichkeit, dem Erweitern (und Erkennen) der mentalen Fähigkeiten und der damit verbundenen zielgerichteten Fokussierung. All diese Aspekte sind in unserem Sport sehr wichtig und werden oft im herkömmlichen Trainingsalltag vergessen, vernachlässigt oder nur isoliert trainiert. Im HotYoga wird all das kombiniert angewendet und automatisch verbessert. Die Übungen funktionieren zu einem grossen Teil nur so richtig bzw. die Pose kann nur so entsprechend lange gehalten werden. Ich bin davon überzeugt, dass diese Art von Yoga jedem Sportler weiterhelfen wird.

Sven Aschwanden, Trainer Snowboardregion Nordwest, Snowboardcross, Bern

 

Irene Hunold, Jounalistin, Glarus

Ich wünschte ich hätte Hot Yoga nicht erst vor drei Jahren im Alter von 62 Jahren kennen gelernt! Von der ersten Stunde an war ich absolut überzeugt von der Wirkung auf Körper und Geist. Seither praktiziere ich so oft wie möglich Hot Yoga, obwohl das jedes Mal einen Zeitaufwand von fünf bis sechs Stunden bedeutet – mit der Anreise aus dem Glarnerland. Als pensionierte Journalistin kann ichs nicht lassen und schreibe neuerdings im www.hotyogablog.ch über meine Reisen zu anderen Studios.

Irene Hunold, Jounalistin, Glarus